Jeder hat als Privatperson das gute Recht, für sich zu entscheiden, ob er sich impfen lässt oder nicht. Jedoch werden wir auch in Deutschland in eine vierte Welle dieser Corona-Pandemie rutschen, wenn nicht eine konsequente Durchimpfung von 70 bis 80 % unserer Bevölkerung bis Herbst gelingt.

Inzwischen wurden im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR)  bis 31.05.2021 zirka 177 Millionen Impfdosen von Biontech und 20 Millionen von Moderna verimpft, insgesamt also 197 Millionen Impfdosen. Dabei trat in 197 Fällen eine Herzmuskelentzündung (Myokarditis) und zusätzlich in 157 Fällen eine Herzbeutelentzündung (Perikarditis) auf. Das entspricht einer Häufigkeit der Nebenwirkungen von 1:1.000.000, (Quelle: Aktueller Roter-Hand-Brief für Ärzte und Apotheker). Im Vergleich dazu hat jede derzeitige Berufstätigkeit, ob im Haushalt, im Home Office, oder auch mobiles Arbeiten, einen höheren Gefährdungsgrad.

Der Nutzen einer Covid-Impfung überwiegt deshalb weiterhin alle Impfrisiken. Dadurch können viele Todesfälle, aber auch schwere Krankheitsverläufe insbesondere bei älteren Menschen und chronisch Kranken, bis zur Beatmung, Herz und Nierenversagen sowie weitere Langzeitschäden vermieden werden.

Durch diese Corona-Impfung schützen wir uns nicht nur selbst, sondern auch unsere Mitmenschen. So übernehmen wir Verantwortung für unsere Solidargemeinschaft.  

Dr. Wilfried Seidelmann, 
Günter Scherzl,
Thomas Feuchter,
Sabine Ebbinghaus-Guschke 

Vorstand des FW-Kreisverbandes Ebersberg

 

 

Wir sind eine parteifreie Wählergemeinschaft, die sich am Gemeinwohl orientiert. Wir suchen ideologiefrei nach den besten Sachlösungen und arbeiten ehrenamtlich.
Wir repräsentieren nahezu alle Schichten der Landkreisbevölkerung: Handwerker, Dienstleister, Akademiker, Facharbeiter, Landwirte, Selbstständige, Freiberufler, Ärzte, Unternehmer, Angestellte, Beamte, Studenten und Rentner. 
Im Kreistag vertreten wir die Interessen aller Generationen.

Veranstaltungen „Vor Ort“ fanden zuletzt in Angelprechting statt mit Manfred Eibl (FW-MdL), Nikolaus Kraus (FW-MdL), Valentin Mágori (Ehm. stv. Vorsitzender FW-Kreisverband Ebersberg), Brigitte Pfaffenstaller (Anwohnerin), Sabine Ebbinghaus-Guschke (Schatzmeisterin FW-Kreisverband Ebersberg) und Günter Scherzl (Schriftführer FW-Kreisverband Ebersberg).