Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

FWG-Treff Dezember 2016

Unser nächster FWG-Treff findet am Mittwoch, 07. Dezember 2016 um 19.30 Uhr im Restaurant "Afrodite" (Gruber Str. 46a, Poing) statt!

Nachtragshaushalt 2016 und Finanzplan bis 2020 einstimmig beschlossen (KW 48) -

Am vergangenen Donnerstag wurde im Gemeinderat der Nachtragshaushalt 2016 und der Finanzplan bis zum ... [mehr] 

20.07.2016 FREIE WÄHLER: Bereits mehr als 50.000 Unterschriften für Volksbegehren gegen Freihandelsabkommen CETA -

Piazolo: Eine echte „Koalition mit dem Volk“ bedeutet CETA im Bundesrat abzulehnen München. Am ... [mehr] 

Wir unterstützen den 

Seiteninhalt

FWG-Bürgerpreis '07

 

Bürgerpreis 2007 an Frau Christine Bloch

Letzten Sonntag war es zum 14. Mal so weit, dass der von uns im Jahr 1994 ins Leben gerufene Bürgerpreis an eine im Ehrenamt tätige Person vergeben wurde.

 Im Kreis von ca. 75 Gästen haben wir heuer diesen Preis an Frau Christine Bloch vergeben. Sie ist Initiatorin der Poinger Tafel, welche seit 5 Jahren Lebensmittel an die Menschen in Poing verteilt, denen es nicht gut geht. Inzwischen sind das ca. 36 Frauen / Familien.

 Frau Karin Kölln-Höllrigl bezeichnete Frau Bloch als eine treibende Kraft und einen Motor, der mit Vollgas fährt. Denn nicht nur bei der Poinger Tafel findet man sie, sondern auch in anderen sozialen Bereichen. Ihr „Jüngstes Kind“ ist die Aktion „Poinger helfen Poingern“, bei der es darum geht, Familien in finanzieller Not durch Patenschaften, Sachleistungen (z.B. gebrauchte und funktionsfähige Haushaltsgeräte, Möbel etc.) oder Geldspenden zu unterstützen. 

Dass es nicht selbstverständlich ist, sich langjährig ehrenamtlich zu engagieren, ist wohl jedem klar. Denn neben Beruf und Hobby hat man ja auch seine Familie – ohne deren Unterstützung und Verständnis vieles nicht zu schaffen wäre. Um so mehr freut es uns,

in einem durch das Ehrenamt geprägten Ort zu wohnen und hoffen, dass uns auch für die nächsten Jahre die künftigen Preisträger nicht ausgehen.

Wie heißt es so schön: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

In diesem Sinne.

Ihr / Dein Michael Frank

Bilder von der Verleihung des Preises

Bericht aus der Ebersberger Zeitung vom 3.12.2007

Bericht aus Hallo vom 6.12.2007